Alle Beatles-Alben erscheinen im neuen Sound

+
Die Beatles treten am 9. Februar 1964 in der Ed Sullivan Show in New York auf.

Hamburg  - In deutlich verbesserter Klangqualität sollen kommenden Mittwoch alle zwölf Alben der Beatles neu abgemischt und digital überarbeitet auf CD erscheinen.

“Daran haben etwa acht Toningenieure vier Jahre lang in den legendären Londoner Abbey-Road-Studios der Plattenfirma EMI akribisch gearbeitet“, sagte EMI-Sprecher Harald Engel am Donnerstag in Hamburg bei der Präsentation der neuen Produktion.

Bei Liedern wie “Eight days a week“ oder “Can't buy me love“ treten im direkten Vergleich zwischen Original und überarbeiteter Version Chorgesang und Bassläufe viel deutlicher hervor. Auch die Gitarren haben an vielen Stellen nicht mehr den gewohnt blechernen Klang. Bei “Yesterday“ gewinnen die Steicher an Volumen und Tiefe. “Die teilweise in den 60er Jahren noch auf sechs Spuren aufgenommenen Rohversionen wurden von den Toningenieuren im heutigen Standart auf mehr Spuren aufgefächert“, erklärte EMI -Sprecher Engel die technische Umsetzung.

Produktion von Band-Mitglieder abgenommen

Dabei seien sowohl neueste Studiotechnologie als auch klassisches Soundequipment zum Einsatz gekommen. Keines der verbliebenen Band-Mitglieder sei zwar an der Überarbeitung beteiligt gewesen, jedoch hätten alle - Paul McCartney und Ringo Starr sowie die Witwen John Lennons und George Harrisons, Yoko Ono und Olivia Harrison - die fertige Produktion abgenommen.

Jedes Album erscheint mit der originalen Cover-Gestaltung und enthält ein Booklet mit seltenen Fotos der Band und Informationen zur Biografie. Zudem können auf den CD s kurze Dokumentationen abgespielt werden über die Beatles in den jeweiligen Schaffensperioden der Alben. Auf “Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ sind etwa Szenen von der Indienreise der Stars zu sehen, die im Original-Ton teilweise von Paul McCartney kommentiert werden.

Alle CDs plus DVD für 200 Euro

Die vollständige “The Beatles Stereo Box“ mit allen 17 CD s und einer DVD ist für etwa 200 Euro erhältlich. Gleichzeitig zur Musikveröffentlichung bringt der Software-Hersteller Electronic Arts (EA) ein Computerspiel über die Band heraus.

Bei “Beatles-Rockband“ können zunächst 45 Songs der Gruppe mit Nachbildungen ihrer Original-Instrumente nachgespielt werden. Später sollen weitere Lieder als Download erhältlich sein. “Es müssen wie bei den meisten Spielen dieser Art spezielle Tasten im Rhythmus der Musik gedrückt werden, und das synchron als Band“, sagte EA-Sprecher Ralf Anheier. Das vollständige Set mit Software und allen Instrumenten kostet nach Angaben des Herstellers 199 Euro.

Von Zacharias Zacharakis

Kommentare