Black Sabbath sagen Tournee ab

+
Der britische Gitarrist Tony Iommi der Gruppe Black Sabbath

London - Die legendäre britische Hardrock-Band Black Sabbath ("Paranoid") muss wegen der Krebserkrankung ihres Gitarristen Tony Iommi die für dieses Jahr geplante Reunion-Tournee absagen.

Davon betroffen ist auch der am 4. Juni in Dortmund geplante einzige Deutschland-Gig. Einen einzigen Festivalauftritt im Sommer will die Band gemeinsam mit Iommi spielen.

Lesen Sie dazu auch:

Black-Sabbath-Gitarrist hat Krebs

Black Sabbath wieder in Originalbesetzung

Als Entschädigung für die Fans wird Sänger Ozzy Osbourne die Auftritte nun selbst gestalten - und zwar unter dem Titel "Ozzy & Friends". Begleitet wird er dabei unter anderem von Sabbath-Bassist Geezer Butler und Osbournes Ex-Gitarrist Zakk Wylde. Auch Slash (ex-Guns 'N Roses) wird bei einigen Auftritten dabei sein.

Drogen und Alkohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Laut Mitteilung der Band auf der offiziellen Facebook-Seite geht es dem in Behandlung befindlichen Iommi zumindest soweit zunehmend besser, dass die Aufnahmen des ersten Albums in Originalbesetzung seit 33 Jahren zurzeit vorangetrieben werden können.

han

Kommentare