Hugh Grant wartete stundenlang in Krankenhaus

+
Hugh Grant musste stundenlang auf einem Krankenhausflur warten

London - Hugh Grant ging es gar nicht gut. Er fühlte sich sogar so schlecht, dass er sich freiwillig ins Krankenhaus begab. Doch eine Sonderbehandlung bekam er dort nicht.

Was ist los mit Hugh Grant? Wie der “Evening Standard“ auf seiner Website meldet, fühlte sich der britische Schauspieler zu Wochenbeginn dermaßen kraftlos und kurzatmig, dass er angeblich Hilfe in einem Londoner Krankenhaus suchte. Auch über Schwindel habe er geklagt, so ein Insider. Der 50-Jährige soll aber dennoch stundenlang in der Notaufnahme gewartet haben, bis ein Arzt sich um ihn kümmern konnte. Grant habe sich trotz der langen Wartezeit nicht beschwert, heißt es. Richtig ernst scheint es um den “Notting Hill“-Star allerdings nicht zu stehen. Er konnte das Chelsea and Westminster Hospital nach der Behandlung wieder verlassen und erholt sich nun zu Hause.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

dpa

Kommentare