Stars im Hintegrund bei der LEA-Verleihung

+
Scooter Sänger Baxxter, Moderatorin Verena Kerth und Lucy von den No Angels.

Hamburg - Bei den Live Entertainment Awards (LEA) stehen diejenigen im Vordergrund, die die Strippen hinter den Bühnenshows der Stars ziehen. Doch auch Stars sind da, um mitzufeiern.

Stars wie Scooter, Silly und Aura Dione sollen bei der fünften LEA-Verleihung auf der Bühne stehen, nicht aber im Mittelpunkt. Die Live Entertainment Awards (LEA) gehen an Künstlermanager, Promoter oder Konzertagenten, die sonst im Hintergrund bleiben. Aus mehr als 500 Veranstaltungsproduktionen des vergangenen Jahres hat die Jury die Sieger ausgewählt. Da konkurriert etwa Cindy aus Marzahn mit Dinosauriern und Pferden um die “beste Show“, die Bands U2 und die Fantastischen Vier mit der Schlagernacht auf Schalke um das “Konzert des Jahres“ und Geiger André Rieu mit Peter Fox und Rammstein in der Tourneekategorie.

Das Geheimnis wird am 15. April in der Hamburger Color Line Arena gelüftet. Erstmals werden rund 1000 Tickets für die Gala, zu der sonst nur geladene Gäste kamen, verkauft. “Blitzlichtgewitter, viel Glamour und freie Sicht auf Stars und Sternchen“, lautete am Mittwoch die “Vorhersage“ der Veranstalter für die Verleihung. In 15 Kategorien werden die Auszeichnungen verliehen, nur in der Sparte “Musikclub des Jahres“ gibt es neben der Trophäe einen Scheck (20 000 Euro für den Gewinner). Moderator der Show ist wie immer Götz Alsmann aus der WDR- Fernseh-WG “Zimmer frei“.

Neben den Bands Scooter und Silly und der dänischen Pop-Musikerin Dione treten noch Sänger Max Herre und Entertainerin Gayle Tufts auf. Scooter-Frontmann H.P. Baxxter und Herre werden neben anderen auch als Laudatoren sprechen. Der LEA wird jährlich vom Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft, dem Verband der Deutschen Konzertdirektionen und dem Branchenmagazin “musikmarkt“ verliehen. [Color Line Arena]: Sylvesterallee 10, Hamburg dpa ko yyno z2 kp

Kommentare