Kindererziehung: Für Tilda Swinton ein Albtraum

+
Tilda Swinton

Cannes - Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton hat eine Warnung für alle werdenden Eltern: Es wird ein Albtraum! Das sage sie den Eltern immer wieder.

“Es wird wunderbar und ihr werdet es nie bereuen, aber es wird ein Albtraum“, erklärte die Schauspielerin am Rande des Filmfestivals in Cannes. “Überraschenderweise scheinen nur wenige Leute das zu sagen.“

Swinton spielt in ihrem neuen Film “We Need to Talk About Kevin“ eine Mutter, deren 15-jähriger Sohn ein Massaker an seiner Schule anrichtet. Der Film habe offenbar einen Nerv getroffen, weil er das Tabu aufgreife, dass Kindererziehung eine schwierige Sache sei, sagte die Schauspielerin.

Filmfestspiele in Cannes: Der Eröffnungsabend

Filmfestspiele in Cannes: Der Eröffnungsabend

“Kevin“ ist der Hit der ersten Woche der Filmfestspiele in Cannes und mancher Beobachter sieht Swinton schon im Wettbewerb um die Auszeichnung als beste Schauspielerin - und um eine Oscar-Nominierung. Auf die Frage, ob sie aufgeregt sei bei dem Gedanken, möglicherweise einen Preis von der Jury unter Führung von Robert De Niro zu bekommen, lachte Swinton. “Das ist eine Lotterie“, sagte sie. “Ich war in zu vielen Jurys, um das anders zu betrachten.“

dapd

Kommentare