Willy DeVille hat Krebs

+
Willy DeVille ist an Krebs erkrankt.

Frankfurt/Main - Der US-Musiker Willy DeVille (“Hey Joe“) ist an Bauchspeicheldrüsen- Krebs erkrankt, wie auf seiner Internet-Seite zu lesen ist.

Lesen Sie hierzu:

Seine Ehefrau Nina berichtet, bei Untersuchungen für eine Behandlung wegen Hepatitis C sei der Tumor diagnostiziert worden. “Es geht ihm gut, er hat keine Schmerzen, er sieht sich zu Hause Filme an, hört Musik, spielt ein bisschen Gitarre und liest“, heißt es weiter. “Wir nehmen uns oft in die Arme und sind dankbar für die Zeit, die wir haben.“

Zuvor hatte der 58-Jährige seine Tour-Pläne für dieses Jahr wegen der Hepatitis-C-Erkrankung streichen müssen. Er wollte 2010 auf die Bühne zurückkehren - “stärker denn je“, wie er laut Homepage hoffte. Der Exzentriker mit dem Diamanten auf dem Schneidezahn hatte nach einer wilden Drogenvergangenheit mit seiner Ehefrau Ruhe auf dem Land gefunden.

Musikalisch ist er seit den 70er Jahren erfolgreich; sein erster Hit “Spanish Stroll“ gelang ihm mit der Band Mink DeVille. Der Vollblutmusiker verarbeitet in seinen Songs die unterschiedlichsten Richtungen - Soul, Zydeco, Texmex, Rhythm and Blues, Chansons oder Voodoo-Klänge aus New Orleans. Unverkennbar ist immer seine gefühlvoll näselnde bis röhrende Stimme.

ap

Kommentare