Eschweger bei Unfall auf B27 schwer verletzt

+

Eschwege. Schwer verletzt wurde ein 49-Jähriger aus Eschwege am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Sooden-Allendorf und Eschwege.

Albungen. Ein angetrunkener 22-Jähriger aus Meinhard, der in Richtung Eschwege auf der Bundesstraße unterwegs war, hatte gegen 5.30 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit dem ihm entgegenkommenden Fahrzeug des Eschwegers zusammen. Durch die Kollision geriet das Auto des 49-Jährigen ins Schleudern, drehte sich mehrfach und prallte gegen die Schutzplanken. Eine Planke bohrte sich regelrecht in das Fahrzeug und verletzte des Fahrer schwer. Der Mann wurde nach der Erstversorgung am Unfallort in das Eschweger Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war für mehrerer Stunden voll gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 22 000 Euro. Der Alkoholtest bei dem Meinharder ergab 1,1 Promille. Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 59-jährige Frau aus Treffurt am Donnerstagabend bei einem Unfall in Höhe von Altenburschla. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war die Frau mit ihrem Auto ins Schleudern geraten, das Fahrzeug überschlug sich und kam erst auf einem angrenzenden Acker zum Stehen. Auch sie wurde in das Eschweger Krankenhaus gebracht. (salz)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion