Absicht oder Dummheit?

Unbekannte zerstören beim Grillen Sitzgruppe in Eltmannshausen

+
Durchgebrannt: Unbekannte zerstörten beim Grillen diesem Holztisch an der Wassertretanlage in Eltmannshausen. Foto: privat

Eltmannshausen. War das absichtliche Zerstörungswut oder grenzenlose Dummheit? Diese Frage stellen sich derzeit die Mitglieder des Heimatvereins Eltmannshausen. Fassungslos haben die Ehrenamtlichen am Wochenende die Zerstörungen an der Sitzgruppe an der Wassertretanlage „Am Kirschenteich“ entdeckt.

Bisher Unbekannte Grillmeister hatten am Freitagabend einen Grill auf der Tischgruppe angezündet. Dabei hatte sich, durch die große Hitzeentwicklung, der Grill durch die sechs Zentimeter dicken Bohlen der Tischplatte gebrannt und sogar noch den Baumstamm darunter, der als Ständer Dient, verkohlt.

Nicht das solche Zerstörungen nicht sowieso schon ärgerlich sind, in diesem Fall macht es besonders wütend, denn die Mitglieder des Heimatvereins hatten das Gelände rund um das beliebte Ausflugsziel gerade erst liebevoll hergerichtet, erzählen Ortsvorsteher Georg Rost und Alfred Prochnow, Vorsitzender des Heimatvereins. Die beiden haben den Schaden genauer begutachtet und hoffen nun auf Hinweise zu den Verursachern. „Wenn man so einen Schaden anrichtet, sollte man wenigstens die Courage haben es zu melden“, sind sich Rost und Prochnow einig. Zudem weisen beide noch einmal eindringlich daraufhin, dass auf dem gesamten Gelände offenes Feuer und Grillen verboten ist. „Dafür gibt es in Eltmannshausen einen Grillplatz mit Grillhütte den man mieten kann.“

Sollte so eine Zerstörung noch einmal beobachtet werden, denken beide über strafrechtliche Konsequenzen nach. Nun bitten sie erst einmal um Hinweise zum Beispiel zum Autokennzeichen, um den Verursacher ausfindig zu machen. Wer etwas Verdächtiges am Freitagabend entdeckte hat, kann sich unter Tel. 0 56 51/2 04 94 an Rost oder unter Tel. 05651/1 03 57 an Prochnow wenden. (dir)

Kommentare