Analyse: Wichtige Projekte stehen im Kreis an

Harald Sagawe über die nächsten fünf Jahre im Kreistag Werra-Meißner

Eschwege. Die Analyse zur politischen Lage im Werra-Meißner-Kreis kommt vom zuständigen WR-Redakteur Harald Sagawe.

Spannende fünf Jahre mit vielen offenen Fragen liegen vor den Menschen im Werra-Meißner-Kreis. In die neue Legislaturperiode des Kreistages fallen wichtige Projekte. Ein großer Teil der Autobahn wird bis Ende 2021 befahrbar sein. Dann zeigt sich, wohin die Reise für die Städte und Gemeinden im Kreis führt. Bringt die neue Verkehrsader Menschen und Arbeitsplätze in die Region? Oder dient sie in erster Linie dazu, die Kreisgrenzen auf dem Weg zum Einkaufen in Kassel und Eisenach noch schneller hinter sich zu lassen?

Eher unwahrscheinlich ist, dass die überall ausgewiesenen und noch geplanten riesigen Gewerbegebiete plötzlich ansiedlungswillige Unternehmen aus ganz Deutschland anlocken. Stattdessen ist zu befürchten, dass die Flächen brach liegen werden. Realistisch ist die Hoffnung, dass der schnelle Verkehrsweg das Wohnangebot im Werra-Meißner-Kreis für Menschen mit Arbeitsplatz im Ballungsraum attraktiv macht.

Kommentare