Angeklagter geständig: Elf Monate auf Bewährung wegen sexuellem Missbrauch

Symbolbild Urteil Gericht Justiz

Eschwege. Sexueller Missbrauch, Exhibitionismus und Erschleichung von Leistungen: Am Mittwochmorgen stand ein 26 Jahre alter Mann vor Gericht und wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Weil er von Anfang an geständig war wurde der 26-Jährige zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann räumte von Beginn alle ihm vorgeworfenen Vergehen ein. Das Gericht folgte im Strafmaß dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Der aus Pakistan stammende Mann hatte in einer Gemeinschaftsunterkunft in Eschwege ein vierjähriges Mädchen unsittlich berührt. Außerdem hatte er sich in einem Linienbus Sexfilme angeschaut und sein entblößtes Geschlechtsteil einer 16-jährigen Mitfahrerin präsentiert. Dreimal war er zudem ohne gültiges Ticket im Zug zwischen Fulda und Frankfurt unterwegs

Mehr Informationen zu dem Urteil, Hintergründe und einen Kommentar finden Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe  der Werra-Rundschau.  

 

Kommentare