A44: Aktueller Baustand und Fotos von oben

Werra-Meißner. 63 Kilometer lang und 1,8 Milliarden Euro teuer: Das ist die A 44, die sich von der Anschlussstelle (AS) Kassel-Ost, dem künftigen Autobahndreieck Lossetal, bis zur AS Wommen und dem Übergang zur A 4 erstreckt.

Wir haben uns im Flugzeug einen Überblick von oben verschafft und sind die Strecke von West nach Ost abgeflogen.

Ein Kilometer fertige Autobahn kostet im Durchschnitt 30 Millionen (Mio.) Euro. Als Gründe für die hohen Kosten nennt Reinhold Rehbein, Leiter des Dezernats für Autobahnen in Nordhessen bei Hessen Mobil, die bergige Topografie und die ökologische Wertigkeit der Landschaft, die viele Tunnel und Kunstbauwerke erforderlich mache. „Die A 44 besteht zu einem Drittel nur aus Tunneln. Das ist im Bau teurer als eine Autobahn im Flachland, wo der Kilometer etwa zehn bis 15 Mio. Euro kostet.“

Aktuell wird viel gebaut. Hier ein Überblick des Baustands nach Abschnitten oder Verkehrskosteneinheiten (VKE):

1. VKE 12: AS Helsa-Ost bis Hessisch Lichtenau, Baulänge 5,9 Kilometer (km), Baukosten 324 Mio. Euro, Bauende voraussichtlich 2020. Länge des Tunnels Hirschhagen 4,2 km, der Tunnelvortrieb ist abgeschlossen, Innenschale halb erstellt.

2. VKE 32: AS Hessisch Lichtenau bis Harmuthsachsen, Baulänge 4,2 km, Kosten etwa 141 Mio. Euro, Bauende etwa Frühjahr 2018. Tunnel Küchen: Länge 1,4 km, Tunnelrohbau bis auf Restarbeiten fertig. Zurzeit Bau der A-44-Strecke bis Mitte 2017, im Herbst Beginn der Tunnel-Ausstattung. Zeitverzug ein Jahr, da die Vergabe des Auftrags von einer Baufirma beklagt wurde.

3. VKE 33: Harmuthsachsen bis AS Waldkappel, Baulänge sechs km, Baukosten etwa 79 Mio. Euro. Der Abschnitt ist bis auf Restarbeiten fertiggestellt. Die Straßenausstattung (Schilder, Markierung, Wegweiser) fehlt noch. Die Abschnitte 32 und 33 können nur zusammen freigegeben werden, da dazwischen keine Anschlussstelle besteht. Verkehrsfreigabe etwa Frühjahr 2018.

4. VKE 40.1: AS Waldkappel bis Hoheneiche, Baulänge 7,2 km, Baukosten 223 Mio. Euro. Fertigstellung der AS Waldkappel (für VKE 32 und VKE 33) Ende 2016, östlich angrenzender Abschnitt bis AS Eschwege mit Tunnel Trimberg und Wehretalbrücke im Bau. Verkehrsfreigabe bis AS Ringgau voraussichtlich 2020.

Im Flug über die A44: Die Autobahn und ihre Baustellen von oben

Kommentare