Auto-Ausstellung in Eschwege mit 50 Modellen – Attraktionen auch für Kinder – Viele Geschäfte offen

EAA sorgt für volle Innenstadt

Ließen sich erklären, was unter der Haube steckt: (von links) Markus und Manfred Hänel aus Hessisch Lichtenau. Foto: Wüstefeld

Eschwege. Offene Geschäfte, jede Menge Gewinnspiele und vor allem zahlreiche Autos gab es am gestrigen Sonntag in der Eschweger Innenstadt zu sehen. Grund war die 17. Eschweger Automobil Ausstellung (EAA).

Kaufabsichten hegen sie (noch) nicht, nach Eschwege gekommen sind sie zur 17. Eschweger Automobil-Ausstellung am gestrigen Sonntag trotzdem, einfach nur, um mal zu schauen: Vater und Sohn Manfred und Markus Hänel aus Hessisch Lichtenau. 30 Kilometer weit sind sie gefahren, um sich die vielen Autos von den zwölf Autohäusern aus der Region anzuschauen, die insgesamt mehr als 50 Modelle rund um das Rathaus ausgestellt hatten.

So wie die Hänels waren hunderte von Menschen in der Innenstadt unterwegs. „Das ist einfach nur toll, wie voll Eschwege ist“, ließ sich Bürgermeister Alexander Heppe hinreißen. In die Innenstadt gelockt haben neben den Auto-Ausstellern auch zum Teil die Betreiber der Geschäfte, die ihre Türen geöffnet hatten. So etwa stellte ein Sanitätshaus seine mobilen Rollstühle nicht nur aus, sondern baute einen Parcours auf, mit dem die Geräte getestet werden konnten - bei Wunsch auch von jungen Menschen. Zum Verweilen lud auch der Fanfaren- und Musikzug Frankershausen ein, der mit gut 30 Mitgliedern immer mal wieder für musikalische Abwechslung sorgte.

„Die Veranstaltung ist wirklich gut besucht“, freute sich die Marketingbeauftragte eines Autohauses, das mit zwei Marken auf dem Platz vor dem Rathaus seine Modelle präsentierten. Und damit nicht nur die Erwachsenen etwas zu bestaunen hatten, gab es vielerorts auch etwas für die Kinder: Bälle konnten bemalt und das Gleichgewicht auf einem kurzen Stück Band getestet werden. Und bei vielen Gewinnspielen wurden Abendessen und ganze Urlaubs-Wochenenden als Preise ausgelost.

Von Constanze Wüstefeld

Automobil-Ausstellung in Eschwege

Kommentare