Autounfall: Schaden von 7000 Euro

Eschwege. Ein Schaden von 7000 Euro ist am Mittwoch am späten Nachmittag bei einem Unfall in Eschwege entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 17.15 Uhr zu dem Unfall: Zu dieser Zeit war eine 66-jährige Frau aus Kassel mit ihrem Auto in der  Langemarckstraße in Eschwege unterwegs, als sie nach links in die Gartenstraße abbiegen wollte. Dabei übersah sie das Auto eines 28-Jährigen Mannes aus Eschwege, der die Gartenstraße stadtauswärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Durch den Zusammenprall verlor der 28-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit dem Auto gegen einen Baum, der dadurch quer über den Gehweg fiel. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der umgestürzte Baum wurde von der Straßenmeisterei beseitigt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare