Baby-Boom: Schon mehr Kinder geboren als 2015 insgesamt

ARCHIV - ILLUSTRATION - Babys liegen am 05.01.2011 zusammen auf der Neugeborenenstation im Krankenhaus. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa (zu dpa „Geburtenrate in Bayern steigt weiter“ vom 27.10.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Werra-Meissner-Kreis /Kassel. Das Jahr 2016 ist geburtenstark. Das zeichnet sich sowohl im Eschweger Klinikum als auch in den Kasseler Krankenhäusern ab. Laut Dr. Claudia Fremder von der Geschäftsführung der Klinikum Werra-Meißner GmbH gab es dieses Jahr bereits 337 Geburten im Kreis, das sind bereits jetzt mehr als im gesamten vergangenen Jahr mit 335 Babys.

Das beste Jahr war bisher 2012 mit 368 Geburten. Noch besser sieht es in Kassel aus: Hier werden wohl in diesem Jahr so viele Kinder geboren wie seit 1971 nicht mehr.

Bis Mitte November sind in den Kasseler Krankenhäusern bereits 3900 Babys zur Welt gekommen. Werden bis zum Jahresende weiterhin etwa 370 Kinder pro Monat geboren, wird der jüngste Höchsstand aus 2015 mit 4199 Babys übertroffen.

Im Kasseler Klinikum werden die meisten Kinder zur Welt gebracht. Am Mittwoch wurde dort bei der 2000. Entbindung das 2094. Kind (teils Mehrlinge) geboren. Die Gründe für die positive Entwicklung sind vielfältig, sagt Agnes Friedland, Oberärztin der Perinatalmedizin am Klinikum. Zum einen entscheiden sich wieder mehr Eltern für Kinder, zum anderen werden diese mangels schrumpfender Alternativen im Umland immer häufiger in Kassel geboren. Betroffen war auch die Geburtsstation im Witzenhäuser Krankenhaus, die Mitte 2011 geschlossen wurde. (bal/nde)

Kommentare