Bei Polizeikontrolle

Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Eschwege. Die Polizei stoppte am Donnerstagabend einen alkoholisierten 43 Jahre alten Eschweger, der mit seinem Auto zunächst auf der Bundesstraße 27 und später in der Kreisstadt unterwegs war.

Nach Angaben eines Polizeisprechers leistete der Widerstand, als auf der Reichensächser Straße gestoppt wurde. Er wurde gefesselt und zur Blutprobe gebracht. Der gemessene Alkoholwert lag bei 1,3 Promille. Andere Verkehrsteilnehmer hatten der Polizei zuvor mitgeteilt, dass der Mann die Bundesstraße 27 zwischen Bad Sooden-Allendorf und der Kreisstadt in Schlangenlinie befährt. Bei Niederhone entdeckte eine Polizeistreife das Fahrzeug und verfolgte den Mann. Nach dem Kreisel am Stadtbahnhof unternahmen die Beamten den ersten Versuch, den verdächtigen Verkehrsteilnehmer zu stoppen. Das misslang. Erst auf der Reichensächser Straße gelang es der Polizei den Fahrer zu stoppen. (hs)

Kommentare