Bummeln im Sternenglanz

2+ für die Lange Einkaufsnacht: Händler mit Besucherzahlen "sehr zufrieden"

Einkaufen in der weihnachtlich geschmückten Eschweger Innenstadt: Von diesem Angebot machten am Freitag zahlreiche Menschen aus der ganzen Region Gebrauch. Händler und Veranstalter sind überaus zufrieden. Foto: Greim/Archiv

Eschwege. Als wahrer Publikumsmagnet hat sich am Freitag die „Lange Einkaufsnacht“ in Eschwege erwiesen: Zahlreiche Menschen aus der ganzen Region zogen zwischen 18 und 23 Uhr durch die Innenstadt, um vielleicht schon das ein oder andere Geschenk für Weihnachten zu ergattern.

„Die Rückmeldungen der Geschäftsleute waren fast ausnahmslos positiv“, bilanzierte Stadtmanager Wolf-Dietrich von Verschuer.

? Was wurde am Freitag geboten?

! Schmuck und Textilien, Spielzeug und Dekoratives für Zuhause: All das konnten die Einkäufer am Freitag zu ungewöhnlichen Öffnungszeiten erwerben. „In den Geschäften herrschte durchgängig Betrieb“, sagte Wolf-Dietrich von Verschuer.

Zum ersten Mal in der Geschichte der „Langen Einkaufsnacht“ habe der Strom der Kaufwilligen ab 18 Uhr sogar noch einmal deutlich zugenommen – und sei erst mit dem Ende der Aktion gegen 23 Uhr wieder abgeflacht. „Das ist als ein voller Erfolg zu werten“, so der Stadtmanager.

? Wie bewerten die Händler die „Lange Einkaufsnacht“?

! Ginge es nach Schulnoten, bekäme die von der Initiative Stadtmarketing veranstaltete Aktion eine 2+. „Besonders begeistert zeigten sich die Spielwarenhändler“, sagte von Verschuer. Diese Branche habe sonst besonders unter der Konkurrenz durch die Online-Anbieter zu leiden. Auch die Schmuckläden hätten einen ungewöhnlich hohen Zulauf erfahren.

? Welche besonderen Aktionen gab es?

! Das fünfjährige Bestehen der Schlossgalerie wurde mit besonderen Rabattaktionen gefeiert. „Diese haben noch einmal zusätzlich Käufer angelockt“, sagte der Stadtmanager, „ebenso wie die kleinen Geschenke, die überall verteilt wurden.“

? Fand das Rahmenprogramm Anklang?

! Vor der Schloßgalerie am unteren Stad findet noch bis zum Sonntag, 13. Dezember, der Adventsmarkt statt. Die Saxophongruppe „Big Tones“ zog die Einkäufer musikalisch in ihren Bann; und auch der Chor „Total Vocal“ , dessen Sänger von Geschäft zu Geschäft zogen, begeisterte.

 

Von Emily Spanel

Kommentare