Der Tag der offenen Tür ist auch Weihnachtsbasar mit großem Unterhaltungsprogramm

Bunter Advent in den Werkstätten

Björn Sippel aus Germerode gewährt Einblick in seine Eisschnitzerkünste. Foto: privat

Eschwege. „Bunter Advent" - so heißt das Motto des Tages der offenen Tür der Werraland-Werkstätten am 1. Advent. Wer den Tag der offenen Tür bei Werraland kennt, weiß, dass es bunt und abwechslungsreich wird.

Die Besucher können sich freuen auf musikalische Unterhaltung, kulinarische Genüsse, ein großes Kinderprogramm und zahlreiche Infos aus den Arbeitsbereichen der Werkstätten sowie aus den Ambulanten Diensten.

Programmausschnitt

Auch die Werraland-Kulturgruppen werden sich präsentieren. Kreative Verkaufsstände runden das vorweihnachtliche Angebot ab. Dort gibt es eine große Auswahl an Weihnachtsgeschenken, Deko-Produkten sowie Advents- und Türkränzen. Auch der leckere Bio-Käse aus der Ringgauer Landkäserei wird auf dem Weihnachtsmarkt verkauft.

Um die Vorfreude auf den Tag der offenen Tür bei Werraland noch zu verstärken, hier einige Programmpunkte vorab: Lebendige Krippe, Auftritte des Posaunenchors Eschwege, „Circus Bombastico“ mit einstündiger Aufführung, „Ulfener Jungs“ mit weihnachtlicher Blasmusik, Gaukler Gerhardus, das Naturpark-Mobil mit Infos und Exponaten, gemütliche Weinstube mit Wein vom Weingut „Dreikönigshof“ bei Bingen, „Prinz Persico und die roten Schuhe“ mit Musik „unplugged“, die Flötengruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Sontra, der aktuelle Bastel-Renner „Klebefolien-Sandbilder“, Eisschnitzer Björn Sippel, Pralinen-Manufaktur mit Norbert Weske, Kasperle-Theater-Aufführungen von der Waldorf-Schule Eschwege und vieles mehr. Auch der Weihnachtsmann wird beim Tag der offenen Tür wieder dabei sein und Süßes für die Kinder mitbringen.

Neu ist die Silberschmuck-Herstellung. Dazu sollten bitte „alte“ Silberlöffel oder Zuckergabeln mitgebracht werden. Auf Kundenwunsch wird daraus individuell angepasster Schmuck hergestellt. (WR)

Kommentare