Polizei warnt vor Dieben, die es gezielt auf Smartphones abgesehen haben

Frau wird während Johannisfestauftakt dreist bestohlen

+
Eine Frau aus Düsseldorf wurde während des Auftakts des Johannisfest von Unbekannten bestohlen.

Eschwege. Nicht für alle Besucher des Johannisfest-Auftakts am Donnerstagabend endete der Ausflug fröhlich: Wie die Polizei berichtet, wurde eine 34-Jährige aus Düsseldorf in der Eschweger Innenstadt bestohlen.

Bislang noch unbekannte Täter entwendeten der Frau ihr Handy - ein iPhone 6S im Wert von 800 Euro. Die Geschädigte hielt sich ab 19.15 Uhr an verschiedenen Örtlichkeiten in der Eschweger Innenstadt im Rahmen des Johannisfestauftakts auf. 

Der Diebstahl wurde erst gegen 2 Uhr bemerkt. Das Handy bewahrte die Frau in ihrer Handtasche auf. Bei welcher Gelegenheit das Mobiltelefon entwendet wurde, ließ sich laut Polizeibericht nicht mehr ermitteln. 

Gerade aufgrund dieses aktuellen Vorfalls bittet die Polizei darum - gerade während des Johannisfestes - Handtaschen und andere Behältnisse nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Sowohl beim Brauereifest als auch beim letzten Johannisfest im vergangenen Jahr kam es vermehrt zu Diebstählen von Mobiltelefonen. 

Neben den Gelegenheitstätern ist nach Aussage der Polizei nicht auszuschließen, dass auch organisierte Tätergruppen derartige Veranstaltungen aufsuchen, um gezielt Telefone und Geldbörsen aus mitgeführten Taschen zu entwenden. 

Die Tipps der Polizeibeamten

- Führen Sie an Bargeld und Zahlungskarten nur das Notwendigste mit sich

- Halten Sie (Hand-)taschen stets geschlossen und lassen Sie diese nie unbeaufsichtigt

- Bewahren Sie Smartphones und andere Wertgegenstände am Körper so auf, dass Sie für Trickdiebe schwer zugänglich sind.

Mehr zum Thema

Kommentare