Autofahrer gefährden Bauarbeiter an Werra-Kreuzung

Wer Durchfahrverbot missachtet, zahlt 20 Euro Strafe

+
Teilweise seien bereits Bauarbeiter gefährdert worden, die Polizei kontrolliert jetzt. 

Eschwege. Offenbar rücksichtslos über das Durchfahrverbot an der Baustelle Brückenstraße/Unterer Stad/Unter dem Berge in Eschwege hinweggesetzt haben sich einige Autofahrer seit dem vergangenen Montag.

Laut Auskunft der Polizei sei es dadurch teilweise zu einer Gefährdung der Bauarbeiter gekommen. Auch die eingesetzten Polizeibeamten sprechen von einem teilweise dreisten Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer. 

Durch die Polizei in Eschwege wird dieses Durchfahrverbot nun sporadisch überwacht und mit einem Bußgeld in Höhe von 20 Euro sanktioniert. Die Polizei bittet die Autofahrer dringend, sich an die ausgeschilderte Umleitung zu halten, sagt Polizeisprecher Reiner Lingner. (esp)

Kommentare