Eschweger THW hilft Flüchtlingsunterkunft Beberbeck vorzubereiten

+
Eschweger THW im Einsatz am Flüchtlingsheim Beberbeck bei Hofgeismar.

Eschwege. Einsatz des THW-Ortsverbandes Eschwege: Die THWler unterstützen bei der Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der Domäne Beberbeck bei Hofgeismar (Landkreis Kassel).

Insgesamt 18 THWler der ersten und zweiten Bergungsgruppe sowie der Fachgruppe Räumen aus Eschwege sind seit 16 Uhr unterwegs. "Unser Auftrag war es eigentlich den Zaun um das Gelände zu errichten", sagt Zugführer Michael Kuß-Schönzart. Doch als erfahrene THWler waren die Eschweger Helfer gut vorbereitet und hatten auch einen Radlader dabei. "Das war auch gut, denn wir haben riesige Findlinge und Baumwurzeln entfernen und die Fläche für das Versorgungszelt glatt schieben müssen", sagt Kuß-Schönzart. Dann haben die Kräfte aus Eschwege auch gleich noch den Schotter verteilt. 

Eschweger THW im Einsatz am Flüchtlingsheim Beberbeck bei Hofgeismar

Auf dieser Fläche soll dann das Versorgungszelt aufgebaut werden. Die Flüchtlinge werden zwar in den Gebäuden der Domäne untergebracht, doch für das Catering gibt es dort keinen Raum, der groß genug ist. Morgenfrüh wird die Feuerwehr dann Betten für die 200 erwarteten Flüchtlinge aufstellen, die bereits am Abend eintreffen sollen. " Die sind hier wesentlich besser untergebracht, als zum Beispiel in Schwarzenborn", sagt Kuß-Schönzart. Er geht davon aus, dass das Versorgungszelt, das gegen 22 Uhr vor Ort eingetroffen ist, bis halb eins steht und der Einsatz für die THWler aus Eschwege dann beendet werden kann. (dir)

Kommentare