Kreis vergibt Aufträge für Sanierungsarbeiten

Eine Million Euro für Schulen und Hallen

Eschwege. Aus Mitteln des Wirtschaftsplans des Eigenbetriebes Gebäudemanagement sind jetzt Aufträge zur Schul- und Sporthallensanierung in Höhe von fast eine Million Euro freigegeben worden.

„Wir setzen das schon seit Jahren laufende Sanierungs- und Modernisierungsprogramm an unseren Schulen weiter fort und können feststellen, dass als positive Folge hiervon die Schulen im Werra-Meißner-Kreis zu den modernsten in ganz Hessen zählen“, freut sich Landrat Stefan Reuß über die Auftragsvergaben. Im Einzelnen werden folgende Maßnahmen durchgeführt: Geschwister-Scholl-Schule, Esch-wege: Einbau eines neuen Sportbodens mit Fußbodenheizung; Bilsteinschule, Großalmerode: Wärmedämmung und Malerarbeiten; Grundschule Hessisch Lichtenau: Einbau einer ballwurfsicheren Akustikdecke in der Turnhalle; Anne-Frank-Schule, Esch-wege: Generalsanierung einschließlich Neugestaltung der Naturwissenschaften; Valentin-Traudt-Schule, Großalmerode: Ausbau der Musikräume für die vorübergehende Auslagerung der Verwaltung; Freiherr-vom-Stein-Schule, Hessisch Lichtenau: Sanierung der Kunststoffflächen an der Außensportanlage; Adam-von-Trott-Schule, Sontra: Umbau und Erweiterung der Aula.

„Besonders freut es mich, dass eine Vielzahl der Aufträge an heimische Unternehmen vergeben werden konnte, das stärkt den Wirtschaftsstandort“, so Landrat Stefan Reuß. (WR)

Kommentare