Drei Bands: Queen Kings, Dorfrocker und Isartaler Hexen im Juli in Eschwege

Johannisfest: An das Erfolgsmodell anknüpfen

Queen Kings: Die sechsköpfige Revivalband ist die Hauptattraktion des Auftaktprogrammes. Die Musiker spielen die Hits der britischen Rockband Queen. Fotos: Archiv

Eschwege. Das veränderte Konzept für den Johannisfestauftakt in Eschwege hat sich in diesem Jahr bewährt. Grund genug für die Veranstalter, an dem Erfolgsmodell festzuhalten. Die Queen Kings, die Dorfrocker und die Isartaler Hexen treten während der Auftaktveranstaltung im kommenden Jahr am Johannisfestdonnerstag, 2. Juli, im Festzelt auf dem Werdchen auf.

„Wir haben es in diesem Jahr geschafft, dass die Leute die Party klasse fanden“, schwärmte Veranstalter Georg Grein von der Atmosphäre in diesem Jahr. „Wir wollen an das Erfolgsmodell anknüpfen“, so Grein am Dienstag während der Präsentation in den Räumen des Sparkasse Werra-Meißner in Eschwege. Das Kreditinstitut ist Sponsoringpartner der Auftaktveranstaltung und das, so Vorstandsvorsitzender Frank Nickel, „auch, weil es neben dem Johannisfest kaum eine Veranstaltung mit solcher Wirkung“ gebe. Er habe das Gefühl, dass das neue Konzept die Menschen aus der Region anspreche. „Damit holen wir auch das Umland ins Festzelt“, sagte Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe.

QUEEN KINGS

Die Welthits der britischen Rockband Queen kommen mit dem Headliner des Johannisfestauftaktes nach Eschwege. Dabei haben die sechs Musiker des Revivalformation ihren ganz eigenen Stil geprägt, ohne die Linie ihrer musikalischen Vorbilder zu verlassen.

DORFROCKER

Die drei Brüder Tobias, Philipp und Markus Thomann aus dem Fränkischen sind die populären Vertreter einer neuen deutschen Volksmusik. Bei inzwischen mehr als 800 Liveauftritten waren die Dorfrocker Garanten für Partystimmung.

ISARTALER HEXEN

In einen Hexenkessel wollen die acht Powerfrauen das Johannisfestzelt bei ihrem Auftritt im Juli verwandeln. Bayerisch, Schlager, Rock und Pop gehören zum Repertoire der Isartaler Hexen.

Die bis zu 3000 Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für zunächst zwischen 23 und 17 Euro, später dann für 19 bis 25 Euro. An der Abendkasse kosten die Tickets zwischen 27 und 21 Euro.

Info: jofest-eschwege.de

Kommentare