Vorsorglich ins Klinikum eingeliefert

18-Jährige von Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert

Eschwege. Glimpflich ausgegangen ist ein Unfall am Donnerstag in Eschwege: Wie die Polizei mitteilte, wollte eine 18-jährige Fußgängerin aus Wanfried gegen 15.45 Uhr die Bahnhofstraße überqueren. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst.

Weil sie zwischen zwei wartenden Fahrzeugen hindurchlief, sah eine 67-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Ringgau die Frau zu spät. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die 18-Jährige zunächst gegen die Windschutzscheibe und später auf die Motorhaube geschleudert wurde. Sie wurde vorsorglich ins Klinikum Eschwege gebracht. (esp)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion