Eschweger Gymnasium stellt sich beim Tag der offenen Tür Viertklässlern und deren Eltern vor

Die Atmosphäre der Schule

+
Wie die Friedrich-Wilhelm-Schule funktioniert, erfahren die Mädchen und Jungen aus den jetzigen vierten Klassen der Grundschulen, wenn sie am Samstag mit ihren Eltern das Eschweger Gymnasium besuchen.

Eschwege. Vor dem Hintergrund des Wechsels zurück zu G 9 steht der Tag der offenen Tür am kommenden Samstag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege. „Wir werden unsere Gäste mit den neuesten Informationen versorgen“, kündigt Schulleiter Dr. Hans-Joachim Vock an.

Eingeladen zum Besuch des Gymnasiums sind am Samstag zwischen 10 und 13 Uhr die Schüler der vierten Klassen, die im Sommer in die Mittelstufe wechseln, sowie deren Eltern. „Es geht darum, die Atmosphäre unserer Schule vorzustellen“, so Dr. Vock. Informationen bekommen die Besucher am Samstag auch von den jetzigen Schülern des Gymnasiums. „Die Eltern werden erfahren, ob ihre Kinder in unsere Schule passen“, verspricht der Schulleiter.

Einblick bekommen die Gäste in das räumliche Angebot ebenso wie in die Inhalte der Bildungsarbeit. Vom Lehrerzimmer über den Methodenraum bis zu den Klassenzimmern führt der Rundgang. Das breite Fächerangebot des Gymnasiums wird mit den unterschiedlichsten Präsentationen vorgestellt. Der Englischunterricht wird im Mitmachtheater thematisiert. Klassenfahrten und Skikurse gehören ebenso zu den Informationsinhalten wie die besonderen Förderschwerpunkte in den naturwissenschaftlichen Fächern und auf musikalischem Gebiet. In der Aula gibt es Kaffee, Kuchen und einen Maltisch für Kleinkinder.

Von Harald Sagawe

Kommentare