Eschweger fuhr Schlangenlinien

Alkoholisiert und ohne Führerschein: Autofahrer von Polizei gestoppt

Eschwege. Mit 1,79 Promille Alkohol im Blut ist ein 58-jähriger Mann aus Eschwege am Donnerstagabend von der Polizei aufgegriffen worden.

Wie die Beamten mitteilen, war der Mann gegen 23.30 Uhr einem aufmerksamen Autofahrer aufgefallen. Dieser meldete, dass der 58-Jährige mit seinem Auto in Schlangenlinien auf der Bundesstraße 27 von Eschwege kommend in Richtung Bad Sooden-Allendorf unterwegs gewesen sei.

In Bad Sooden-Allendorf habe der Eschweger seine Fahrt unterbrochen und sei in ein Haus gegangen. Dort trafen ihn die Beamten wenig später an.

Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 58-Jährige bereits seit drei Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

(esp)

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion