Kinder erhalten wichtige Materialien zum baldigen Schulstart

Spende: Große Freude über Schultüten

+
Freuen sich über ihre Schultüten: Darin, Fadia, Nour, Nour, Sahar, Sewar und Wahid werden am kommenden Dienstag eingeschult.

Eschwege. Gespannt stehen Darin, Fadia, Sahar, Sewar, Wahid und die beiden Nours hintereinander in der Begegnungsstätte im früheren Café Plüsch, bevor die zukünftigen Erstklässler glücklich ihre Schultüten erhalten.

In gemeinsamer Arbeit stellten „Eschwege hilft“, die Buchhandlung Heinemann, die Eschweger Tafel und die Begegnungsstätte selbst Schultüten für die Kinder, die derzeit in der Unterkunft im Julphar-Gebäude leben, bereit. Nachdem Uwe Heinemann bei „Eschwege hilft“ anfragte, nahmen Aylin Abhau, Karl Montag und Wilfried Schreiber von der erst wenige Wochen alten Begegnungsstätte, deren Träger der Förderverein Arbeit, Recycling und Design ist, der ebenfalls die Gebrauchtwarenzentren in Witzenhausen und Eschwege leitet, Kontakt zur Unterkunft auf. Mit der Hilfe vom Team der Eschweger Tafel wurden so die Schultüten mit wichtigen Materialien wie Federmäppchen, Getränkeflaschen und Stiften bestückt.

Bei der Übergabe wurde den Kindern und Eltern nicht nur der Brauch um die Schultüten erklärt. Es folgte außerdem das Angebot, die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte und die Unterstützung der Helfer zum Lernen und Erledigen der Hausaufgaben zu nutzen.

„Die Kinder sind Integrationsmultiplikatoren“, weiß Karl Montag. So komme es inzwischen häufig vor, dass die Kinder für ihre Eltern übersetzen.

Wer daran interessiert ist, selbst für einige Stunden zu helfen, ist stets willkommen. (esr)

Kommentare