Am Eschweger Stadtbahnhof

Radfahrer angefahren und geflüchtet: Mann hatte keinen Führerschein

Eschwege. Von einem Auto angefahren worden ist am Mittwochmorgen ein 20-jähriger Radfahrer aus Eschwege.

Laut Polizei war der Mann gegen 7.30 Uhr in Höhe der Bäckerei Wolf am Eschweger Stadtbahnhof unterwegs. Der Autofahrer fuhr nach dem Unfall einfach weiter, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.

Die polizeilichen Ermittlungen führten anschließend zu einem 63-jährigen Eschweger. Wie sich weiterhin herausstellte, war der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins. (esp)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion