Konsumstudie: Kreisstadt ist Einkausfmagnet in der Region

Eschwege auf Platz 78 von 11 329 Kommunen

Eschwege. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg hat ein Ranking zur Einzelhandelszentralität 2012 veröffentlicht. Darin belegt Eschwege von 11 329 Kommunen in Deutschland mit einem Index von 191,7 Platz 78. Bürgermeister Alexander Heppe findet das „mehr als klasse“ und erläutert den Index:

100 ist, wenn alles hier zur Verfügung stehende Geld auch hier ausgegeben wird. Mehr als 100 bedeutet, dass eine Menge Menschen nach Eschwege kommen, um hier einzukaufen. „Man kann von einem Einzugsgebiet von 100 000 Menschen ausgehen“, schätzt Heppe. Das sollte die Eschweger selbstbewusster ins neue Jahr gehen lassen, regt der Bürgermeister zu mehr Optimismus an. Zumal die bundesweite Superplatzierung den Spitzenplatz in Nordhessen bedeutet, und zwar vor Bad Hersfeld (162,3), Kassel (155,2), Korbach (141,8) und Marburg (114,9). Ebenso führt Eschwege beim Umsatzindex pro Einwohner und beim Umsatz pro Einwohner. Gegen den Trend hat die Einkaufsstadt Eschwege auch beim Gesamtumsatz im Vergleich zu den anderen Städten zugelegt.

Hier habe enorm geholfen, dass die Sicherung der Innenstadt als Einkaufsstandort für die Region mit der Umwandlung des ehemaligen Hertie in die Schlossgalerie Eschwege gelungen sei und dass mit dem speziell auf den Einzelhandel ausgerichteten parallelen Innenstadt-Förderprogramm der Kreisstadt Geschäftsneugründungen sowie -modernisierungen gefördert werden konnten.

„Diese Position gilt es von nun an zu stabilisieren und auszubauen“, sagt Wirtschaftsförderer Wolfgang Conrad und fährt fort: „Wir brauchen zukünftig mehr Gäste in der Stadt, um unsere Position zu halten und um unserer Versorgungsaufgabe auch langfristig nachkommen zu können. Hierfür ist gezieltes Stadtmarketing notwendig.“ Davon profitiere auch die Immobiliensituation in Eschwege, die beflügelt werde, wenn das Image der Stadt und die Zukunftsperspektiven positive Vorzeichen trügen. (hm)

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Archiv

Kommentare