Ermittlungserfolg

Eschwege: Polizei schnappt „Paket-Agenten“

Eschwege. Ermittlungserfolg für die Kriminalpolizei Eschwege: Die Beamten kamen am Mittwochmorgen erneut einem sogenannten Paket-Agenten auf die Schliche.

Der 50-Jährige aus Eschwege hatte in den vergangenen Wochen eine größere Anzahl von Paketen erhalten, die er anschließend umetikettierte und an Adressaten in Italien, Lettland und Russland weiterleitete.

In den Paketen befanden sich mutmaßlich Elektronikartikel und Bekleidung im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Diese waren zuvor von noch unbekannten Tätern auf Rechnung Dritter ohne deren Wissen bestellt worden, unter anderem durch vorheriges Ausspähen von Kreditkartendaten.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, im Internet ungeprüft auf entsprechende Jobangebote einzugehen. Den Beschuldigten erwartet nun ein Verfahren wegen Geldwäsche.

Kommentare