Umbau des Eschweger Stades: Baustelle wird rechtzeitig fertig

+

Eschwege. Die Gerüchte um die Baustelle an der Werra-Kreuzung in Eschwege sind in den vergangenen Tagen ins Kraut geschossen. Deshalb vorneweg: Bis Ende des Monats soll alles fertig sein. 

Um den Termin, noch vor dem Weihnachtsgeschäft die Baustelle zwischen erster Werrabrücke und Stad freigeben zu können, einzuhalten, haben sich Stadt und die ausführende Firma Beck Bau aus Eschwege besondere Maßnahmen überlegt. Für die Pflasterarbeiten wurde die Baustelle mit einem Festzelt überdacht. Das sieht jetzt zwar nach Kirmes aus, unter dem Zeltdach wird aber hart gearbeitet, um Ende November fertig zu sein.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Kommentare