Falsche Ordnungsbeamte rauben 13-Jährigen aus

Eschwege. Ein dreister Diebstahl ereignete am Montagabend gegen 19.10 Uhr im Eschweger Schlosspark an der Bahnhofstraße: Zwei Männer sprachen dort mehrere Jugendliche und Kinder an und gaben sich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes aus.

Sie gaben an, eine Alkohol- und Drogenkontrolle zu machen, wobei sie unter anderem auch die Geldbörse eines 13-Jährigen kontrollierten. Dieser stellte später fest, dass 24 Euro Bargeld fehlten.

Täterbeschreibungen:

 • Ein Mann hielt die Jugendlichen an und zeigte einen Ausweis vor: Er soll etwa 1,60 Meter groß sein, bis Mitte 20 Jahre alt, fülliges Gesicht und Figur, kurze schwarze Haare (fast Glatze) mit Dreitagebart. Er sprach mit ausländsichem Akzent und trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Lederjacke.

 • Der zweite Mann durchsuchte die Jugendlichen: Er soll etwa 1,70 Meter groß sein, ebenfalls Mitte 20, schlanke Figur, schmales Gesicht. Er hatte kurze, hochgegelte Haare und sprach akzentfrei deutsch. Er trug eine schwarze Joggingjacke mit weißen Applikationen. (dir)


 • Hinweise an die Polizei unter Tel. 05651/9250.

Kommentare