Falscher Polizist: Identität ist geklärt

Eschwege. Die Identität des „falschen Polizisten“, der eine 21-Jährige verfolgt haben soll (wir berichteten), ist von der Polizei in Eschwege ermittelt worden. Das teilte Sprecher Reiner Lingner nun mit.

Bei dem Mann handele es sich um einen 37-Jährigen aus dem Werra-Meißner-Kreis, der berechtigter Uniformträger sei. Nach eigenen Angaben, so Lingner, wollte der Mann die junge Frau lediglich auf ihr Verhalten im Straßenverkehr hinweisen. Selbiges sei aus seiner Sicht – nämlich der eines besorgten Verkehrsteilnehmers – nicht regelkonform gewesen. „Der 37-Jährige hat sich keiner Straftat oder Ordnungswidrigkeit schuldig gemacht, da er seine Uniform berechtigt trug“, teilte Lingner mit.

Rubriklistenbild: © WLZ

Kommentare