Essen kochen ohne Tüte unterhalb der Leuchtberge

Ferienspiele: Im Abenteuercamp kommen nur frische Lebensmittel auf den Mittagstisch

+
Volle Konzentration: Im Abenteuercamp am Cyriakusbach gibt es für die jungen Eschweger viel zu tun. Handwerkliches Arbeiten gehört zum Angebot, Spiel und Sport stehen auf dem Programm.

Eschwege. Bis zu den Knien stehen die Jungs im Wasser des Cyriakusbachs und stapeln Sandsäcke. Bei den hochsommerlichen Temperaturen in diesen Tagen gehört der Platz im Wasser zu den beliebtesten Orten im Abenteuercamp unterhalb der Leuchtberge in Eschwege.

Zweihundert Kinder nehmen seit Montag an den Ferienspielen der Kreisstadt teil. Abenteuercamp und Ferienspiele werden zum 16. Mal veranstaltet.

„Frisch vom Hof“ ist das Motto der vierzig Angebote, zu denen Mädchen und Jungen in den sechs Sommerferien-Wochen bis Ende August eingeladen sind. Das Feriencamp ist eins davon. Und auch hier spielt die heimische bäuerliche Landwirtschaft eine Hauptrolle. Das Mittagessen besteht aus frischen Produkten.

Klettern mit den Pfadfindern

Heute steht eine Gemüsesuppe auf der Speisekarte, und die Landfrauen aus Niederhone braten Kartoffelpuffer und Eierpfannkuchen. „Die Kinder lernen, wie Essen zubereitet wird, ohne dass eine Tüte dafür aufgerissen werden muss“, sagt Jugendpfleger Rigobert Gaßmann.

Gestärkt vom leckeren Mittagessen brechen die jungen Eschweger zu neuen Heldentaten auf. Der Damm im Cyriakusbach muss zuende gebaut werden. Die Pfadfinder haben eine Kletterstrecke im Wald vorbereitet. Das Lagerfeuer benötigt frisches Brennholz. 25 ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Kinder, darunter junge Menschen, die als Flüchtlinge nach Eschwege gekommen sind. Eine ganz neue Stimmung sei das, und familiäre Integration, findet Gaßmann.

Verlässliches Angebot in den Ferien

Das Feuer des Wanderschmieds, der in dem Lager seine mobile Werkstadt aufgebaut hat, treibt den jungen Handwerkern nochmal so viel Schweiß auf die Stirn. Wer möchte, darf sich ein eigenes Messer schmieden. Wenn beim Hantieren mit Hammer und Zange ein Schlag auf dem Daumen landet, ist das Rote Kreuz zur Stelle und „repariert“ kleine Verletzungen vor Ort.

Am Eschweger Leuchtberg gibt es ein Abenteuercamp

Die Kinder haben im Abenteuercamp und bei den übrigen Freizeitaktivitäten viel Spaß, für die Eltern sind die Ferienspiele ein verlässliches Betreuungsangebot während der schulfreien Zeit. Der Kreisbauernverband ist Partner der Kreisstadt. Vereine und Verbände aus Eschwege nehmen mit eigenen Angeboten teil. Die meisten Aktivitäten sind ausgebucht. Zur Betreuung im Stadtteilladen in der nächsten und übernächsten Woche werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Zum Abenteuercamp kann kommen wer möchte, auch ohne Anmeldung.

Kommentare