Eschweger Schlagerstar stellt seine neue CD „San Valentino“ vor - Werra-Rundschau verlost zehn Tonträger

Fernsehen lockt G.G. Anderson

G.G. Anderson ist in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten in sechs Fernsehsendungen zu sehen, befindet sich zudem bis zum 28. April auf großer Deutschlandtournee in 36 Städten. Und er stellt zwischendurch auf Senderreisen seine neue CD vor. Foto: Manfred Jesser

Eschwege. Der Eschweger Schlagerstar G.G. Anderson ist derzeit gefragt bei Funk und Fernsehen. Mit seiner neuen CD „San Valentino“ befindet sich der Sänger, Komponist und Produzent gerade auf Senderreise, stellt das Album vor und wirbt in eigener Sache.

Nach der ZDF-Talkshow bei Markus Lanz (30. Januar) lockt ihn das Fernsehen zu sechs weiteren Sendungen, die zwischen dem 15. Februar und dem 17. Mai ausgestrahlt werden. Doch das ist längst noch nicht alles. Mit Unterbrechungen, die er wiederum zu weiteren Senderreisen, unter anderem nach Österreich, nutzt, ist G.G. Anderson mit Mary Roos, Charly Brunner, den Paldauern und vereinzelt mit Tony Christie bis zum 28. April auf großer Deutschlandtournee, die ihn in 36 Städte führt, ehe er die große Johannisfest-Auftaktgala am 27. Juni gestaltet.

Der erste Auftritt im Fernsehen ist am kommenden Freitag beim Hessischen Rundfunk. Die Moderatorin Selma Üsük erwartet ihn in der Sendung „Hallo Hessen“, die ab 16 Uhr im dritten Programm läuft. Nur zwei Tage später ist Gerd Grabowski um 8 Uhr bei Weck up in Sat 1 zu Gast. Das Thema bei Judith Pinnow und Olli Briesch heißt „Herausforderungen meistern, wenn plötzlich alles anders ist“.

Der Privatsender im volkstümlichen Musikbereich GoldStar TV, mit Sitz in Ismaning bei München, hat G.G. Anderson für den 28. Februar (20 Uhr) eingeladen. Zum Kreis der Moderatoren gehören Uwe Hübner (ZDF-Hitparade) und Frederic Meisner (Glücksrad). Und wenn einen Tag später (1. März) das MDR-Fernsehen um 20.15 die neue Musikserie „Inka Bause live“ startet, dann darf natürlich G.G. Anderson nicht fehlen. Genau wie am 18. März ab 18.30 Uhr bei „Zipp“ im RBB, der Sender, der informativ und amüsant über Land und Leute berichtet.

Schließlich steht der Eschweger Musikkünstler am 17. Mai ab 21.45 Uhr bei der Freitagabend-Talkshow-Moderatorin Bettina Böttinger im Kölner Treff Rede und Antwort. „Und schon jetzt sind weitere TV-Auftritte in Planung“, erklärte Managerin Christine Knoche-Gaydos im Gespräch mit der WR.

Gerne stellte G.G. Anderson seiner Heimatzeitung zehn seiner neuen Alben zur Verlosung zur Verfügung. Wer also „San Valentino“ gewinnen möchte, der schickt bitte bis 20. Februar eine Postkarte an die Redaktion der Werra-Rundschau, Vor dem Berge 2 in 37269 Eschwege und beantwortet die Frage: „An welchem Tag gestaltet G.G. Anderson die Johannisfest-Auftaktgala?“

Von Harald Triller

Kommentare