Food-Truck am Hessenring: Und der Cheeseburger fährt im Hummer vor

+
Hamburger am Food-Truck: Michael Berres (links) und Phillip Aust grillen in Fred Hartjes Food-Truck am Hessenring Burger. Die werden auch nach Hause geliefert – mit dem knallgelben Hummer. 

Eschwege. Eigentlich ist der Food-Truck ein -Trailer. Am Angebot und an der Idee ändert das aber nichts. Fred Hartje bietet in seinem amerikanischen Airstream-Caravan Burger in vier Grund-Varianten an: den klassischen Hamburger, einen Cheeseburger, den es auch mit Speck gibt, und einen Veggie-Burger in der fleischlosen Fast-Food-Ausführung. 

Die Idee stammt aus den Vereinigten Staaten; inzwischen sind Food-Trucks auch in deutschen Städten unterwegs. In Eschwege ist das Angebot neu.

Der 56-Jährige und seine beiden Mitarbeiter Michael Berres und Phillip Aust stehen mit dem silberfarbenen Imbisswagen im Wohnwagenstil am Hessenring gegenüber dem Ford-Autohaus König. Für Familienfeiern, Vereinsveranstaltungen oder Firmenfeste kann das Gespann mit dem knallgelben Hummer als Zugmaschine auch gebucht werden.

 „Unsere Burger werden nach einer eigenen Rezeptur zubereitet“, erzählt Hartje. Er habe sich lange mit dem Thema beschäftigt, eigene Zusammenstellungen für die 150 Gramm schwere Fleisch- wie auch die vegetarische Einlage entwickelt. Die Brötchen werden ebenfalls in einer ganz speziellen Mixtur gebacken.

Mehr über den Food-Truck lesen sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Kommentare