Gäste für die Heimat begeistern

Zehn neue Stadtführer für Eschwege haben Ausbildung beendet

Neue Gästeführer: (von links oben) Ute Wörner, Otmar Kringel, Gabriele Wosnik, Dr. Angelika Spilker, Elisabeth Cholewa, Helga Wallenta, Ellen Lieberknecht sowie Paulina Talar, Matthias Schweißhelm und Charlotte Jochmann. Foto: Sachs

Eschwege. Erfolgreich beendet haben am Wochenende zehn Teilnehmer ihre sechsmonatige Gästeführerausbildung. Die wurde gemeinsam von der Tourist-Information Eschwege-Meinhard-Wanfried und der Volkshochschule Werra-Meißner angeboten.

Neben geschichtlichen Details zu Eschwege können die neuen Stadtführer nun auch perfekt zu Fachwerk- und Stilkunde Auskunft geben. Doch nicht nur das: Auch in Rhetorik und Kommunikation sind die Teilnehmer bestens geschult. Jeder von ihnen kann nun einen eigenen Stadtrundgang konzipieren.

„Die Gästeführerausbildung ist ein sehr wichtiger Teil, der vom Tourismus-Zweckverband geleistet wird“, sagte Meinhards Bürgermeister Gerhold Brill. Um fast 250 Stadtführungen wie im vergangenen Jahr abzudecken, werde engagiertes und gut ausgebildetes Fachpersonal gebraucht, das „Freude daran hat, auch in seiner Freizeit Gäste von unserer Heimat zu begeistern“ sagte Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe.

Zwei Prüfungen mussten die zehn Gästeführer am Ende ihrer Ausbildung absolvieren: Zum einen eine schriftliche Ausarbeitung einer eigenen Stadtführung, zum anderen eine mündliche Prüfung vor einer Jury. Die bestand aus Referent Karlheinz Adolph, Dr. Marion Feld (VHS), Miriam Gerke (Tourist-Information), Dr. Karl Kollmann (Stadtarchivar Stadt Eschwege) und Referentin Eva Lieding. Die Juroren zeigten sich begeistert von der Kreativität der Teilnehmer.

Stolz nahmen die Gästeführer nach bestandenen Prüfungen ihre Zertifikate entgegen. „Teilgenommen haben wir, um unser Wissen über Eschwege auszubauen und auch Besuchern die spannende Geschichte der Stadt näherzubringen“, begründeten die Teilnehmer ihr Engagement. Auch seien die Referenten der einzelnen Veranstaltungen hervorragend gewesen.

Einige der zehn neuen Gästeführer haben bereits feste Termine für die regelmäßigen Stadtführungen in Eschwege übernommen, die ab Mai dienstags und sonntags, jeweils um 10 Uhr, angeboten werden.

Von Ann-Kristin Sachs

Kommentare