Grünen-Landtagsabgeordnete Sigrid Erfurth hatte Frauen in den Landtag eingeladen

Auf Erkundungstour im hessischen Landtag: Frauen aus dem Werra-Meißner-Kreis und Hersfeld-Rotenburg. Foto:  privat

Eschwege. Die heimische Landtagsabgeordnete Sigrid Erfurth von den Grünen hat 50 Frauen aus dem Werra-Meißner-Kreis und Hersfeld-Rotenburg in den hessischen Landtag nach Wiesbaden eingeladen.

Die Besuchergruppe informierte sich über die Aufgaben des Parlaments. Die Frauen verfolgten auf der Besuchertribüne die Fragestunde der Abgeordneten an die Landesregierung.

„Ich habe mich sehr gefreut, so viele engagierte und an Politik interessierte Frauen im Landtag begrüßen zu können, dass ich diesen Faden gern weiterspinnen möchte.“

Vor dem Rundgang durch das historische Schloss, in dem der Landtag teilweise untergebracht ist, folgte ein Gespräch mit der Abgeordneten. Die Besucherinnen hatten viele Fragen zur aktuellen Fragestunde.

Die Idee, eine Fahrt nach Wiesbaden nur für Frauen anzubieten, hatte Erfurth, die unter anderem auch frauenpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion ist, im Nachgang zum Internationalen Frauentag. Während einer Veranstaltung der Frauenbeauftragen hatten sich einige Frauen beklagt, dass ein solches Angebot fehlen würde.

Abhilfe schaffen

„Hier wollte ich Abhilfe schaffen und die gute Resonanz zeigt, dass wir damit voll ins Schwarze getroffen haben“, erklärt Sigrid Erfurth. Innerhalb kürzester Zeit sei der Bus ausgebucht gewesen, Erfurths Büro musste viele Frauen auf eine weitere Fahrt im Herbst vertrösten. „Ich habe mich sehr gefreut, so viele engagierte und an Politik interessierte Frauen im Landtag begrüßen zu können, dass ich diesen Faden gern weiterspinnen möchte.“ (red/cow)

Kommentare