Haftbefehl gegen 21-Jährigen wegen Diebstahls und Einbruchs

Eschwege. Gegen einen der beiden Männer, die am Sonntagabend in Eschwege wegen Autodiebstahls, Einbruchs sowie Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein festgenommenen wurde, hat das Amtsgericht der Kreisstadt am Donnerstag einen Haftbefehl erlassen.

 „Der 21-Jährige ist bereits so oft in Erscheinung getreten, dass der Richter hier eine Wiederholungsgefahr gesehen hat“, erklärt Polizeisprecher Reiner Lingner. Erst im Mai war der 21-Jährige auf Bewährung aus der Haft entlassen worden.

Festgenommen wurde der 21-Jährige am Sonntag gemeinsam mit einem 22-Jährigen, nachdem die beiden versucht hatten,  in ein Autohaus am Hessenring einzubrechen. Erwischt wurden sie in einem Wagen, der bereits am Sonntagnachmittag vom Gelände eine Autowerkstatt in der Eschweger Bahnhofsstraße als gestohlen gemeldet wurde.

 Ermittelt wird in diesem und in weiteren Fällen gegen beide Tatbeteiligten, aufgrund der erhöhten Wiederholungsgefahr bleibt der 21-Jährige aber  zunächst in Haft. Die Beamten legen ihm 17 in den vergangenen fünf Monaten begangene Straftaten zur Last, darunter mehrere Einbrüche in Eschwege und Wichmannshausen, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstähle und Bedrohung. Hinzu kämen die Vergehen vom Sonntag. In 14 Fällen hätten die umfangreichen Ermittlungen der Beamten zu einem Geständnis des 21-Jährigen geführt. (dir)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare