Am Dienstagabend

Heftiger Unfall an der Reichensächser Straße

+
In diesen parkenden VW-Bus der Passatfahrer, nachdem er die Kontrolle über sein Auto verlor. Zuvor hatte er nach eigenen Angaben den rechten Vorderreifen verloren.

Eschwege. Ein Heftiger Unfall hat sich am Dienstagabend an der Reichensächser Straße in Eschwege ereignet. Ein Mann aus Kassel krachte mit seinem Auto in einen am Fahrbandrand parkenden VW-Bus.

Der Unfallfahrer gegen 21.15 Uhr kam aus Richtung Reichensachsen zum Ortseingang nach Eschwege. Eigenen Angaben zufolge habe sich sein rechter Vorderreifen gelöst, woraufhin der Mann die Kontrolle über seinen VW Passat verlor. Er krachte daraufhin in einen VW-Bus, der in einer Parkbucht an der Ecke Landgrafenstraße parkte. Der Passat drehte sich und kam auf der Reichensächser Straße zum Stehen.

Nur wenige Sekunden nach dem Unfall war ein Notarzt vor Ort, der sich um den unter Schock stehenden und leicht verletzten Autofahrer kümmerte. Der 39-Jährige wurde ins Eschweger Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm Blut abgenommen, weil der Mann in Polizeikreisen als "Konsument harter illegaler Drogen" bekannt ist. Sein Auto wurde sichergestellt.

Ansonsten wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 26 000 Euro, schätzt die Polizei in Eschwege. Die Reichensächser Straße war wegen Bergungsarbeiten durch die Eschweger Feuerwehr bis ca. 22.30 Uhr gesperrt. (ts)

Kommentare