Heute ist internationaler Museumstag: Ausstellungshäuser in der Region öffnen ihre Pforten

Die Falschen Fuffziger: (von links) Tom, Petra, Ralf, Christian, Sussi und Donny holen am Sonntag mit ihrem Rock’n’Roll und Boogie-Woogie das Lebensgefühl der 1950er Jahre zurück an den Wanfrieder Hafen. Hier wird eine Ausstellung eröffnet. Foto: Fischer

Werra-Meißner. Am heutigen Sonntag feiern die Museen in Deutschland den 39. Internationalen Museumstag. Unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft" sind alle Museen aufgerufen, sich zu beteiligen. Auch Museen aus der Region machen mit.

Wanfried 

Am Wanfrieder Hafen findet das größte Spektakel statt. Hier wird die Ausstellung „Wir in den 50ern - Leben an Werra und Meißner“ eröffnet. Es ist der Auftakt der Ausstellung, die bis November noch in zehn weiteren Orten des Kreises zu sehen sein wird. Anhand von Schautafeln und Exponaten wird das Leben in den 1950er Jahren beschrieben, das hier in der Region nicht als Jahrzehnt des Wirtschaftswunders in die Geschichte eingegangen ist. Um 12 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Um 13 Uhr treffen rund 30 Oldtimer ein, die man dann am Hafen besichtigen kann. Die Ausfahrt beginnt um 11.30 Uhr am Werdchen in Eschwege. Um 14.30 Uhr beginnt die Livemusik mit den Falschen Fuffzigern, die Rock’n’Roll und Boogie-Woogie spielen. Für das leibliche Wohl sorgt die Gaststätte Zur Schlagd mit typischen Speisen aus den Fünfzigern wie beispielsweise Hawaii-Toast. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen.

Eschwege 

Das Stadtmuseum ist am Internationalen Museumstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet Außer dem beliebten Suchspiel des Museums steht ein Bücherflohmarkt mit regionaler Literatur auf dem Programm. Auf der Fläche hinter dem Museum wird außerdem die Erweiterung des Sophiengartens gefeiert.

Berkatal

Jemandem, der sich weder unter einem „Drebbes“, einer „Grape“, noch unter einem „Reff“ etwas vorzustellen vermag, dem sei ein Besuch des Dorfmuseums in Frankershausen empfohlen. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr stehen die Mitglieder des Museumsvereins zur Auskunft über die Exponate zur Verfügung. „Wir freuen uns besonders über jüngere Besucher, sagt Bürgermeister Friedel Lenze.

Sickenberg

Im Grenzmuseum Schifflersgrund finden um 11 Uhr, 13 Uhr und um 15 Uhr kostenlose Führungen statt. Interessierte finden sich bitte im Eingangsbereich des Museums ein. Um 14 Uhr beginnt entlang der ehemaligen Grenze außerdem eine Geschichts- und Grenzkunstwanderung. Dort können Wanderer einen Stein aus ihrer Heimat am Kunstprojekt „1000 Steine“ hinterlegen. Der Museumseintritt ist ermäßigt.

Großalmerode

Das Glas- und Keramikmuseum lädt am Sonntag zu einem Rundgang durch das Museum ein. Die Besucher bekommen einen intensiven Einblick in die Industriekultur und zusätzlich in die Sozialgeschichte der Stadt Großalmerode.

Nentershausen 

Das Heimat- und Bergbaumuseum Nentershausen zeigt zum Internationalen Museumstag die Bilderausstellung „Ferne Welten” Die Malerin Barbara Grumm aus Wildeck- Hönebach entführt die Besucher des Museums mit zahlreichen Aquarellen und Acrylbildern in die fernen Welten Südostasiens.

Hessisch Lichtenau 

In der Meißner-, Märchen- und Kräuterwelt im Frau-Holle-Museum unter dem Dach des alten Rathauses in Hessisch-Lichtenau werden Geschichten, Vorträge und Kostproben angeboten.

Mehr zum Thema

Kommentare