Polizei nimmt seit 6 Uhr Raser ins Visier

Hier sollen die Blitzer stehen

+

Werra-Meißner.  Autofahrer aufgepasst: Im Zuge des bundesweiten Blitz-Marathons nimmt die hessische Polizei am Donnerstag, 16. April, ab 6 Uhr auch im Werra-Meißner-Kreis Temposünder und Raser ins Visier.

In Hessen sind über 900 Polizisten an mehr als 400 Blitzstellen im Einsatz. Allein im Kasseler Raum werden etwa 70 Mitarbeiter der Polizei dabei sein, in ganz Nordhessen sind es über 180.

Die Polizei will mit dieser Aktion die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren des zu schnellen Fahrens sensibilisieren. Ziel ist es, das Geschwindigkeitsniveau sowie die Toleranzgrenze für Geschwindigkeitsüberschreitungen nachhaltig zu senken.

Hier sollen die Blitzer stehen

• Eschwege, stadteinwärts

• Eschwege, Bundesstraße 27 sowie Bundesstraße 80

 • Eschwege, Bundesstraße 27, Höhe Albungen

• Eschwege, Heubergstraße

• Witzenhausen, Stadtgebiet

• Ortsdurchfahrt Witzenhausen, Landesstraße nach Kleinalmerode

• Hessisch Lichtenau, Bundesstraße 7 in Höhe Kreisgrenze

• Sontra, Stadtgebiet.

Viele Verkehrsteilnehmer, so heißt es bei der Polizei, sähen Geschwindigkeitsmessungen kritisch und bezweifelten deren Beitrag zur Verkehrssicherheit. Fest steht jedoch: Je höher die gefahrene Geschwindigkeit, desto wahrscheinlicher ist ein Unfall und desto schwerer sind die Unfallfolgen. Geschwindigkeitsüberwachung sei daher eine Kernaufgabe der Verkehrssicherheitsarbeit und diene unmittelbar dem Schutz des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit, betont die Polizei. Deshalb würden die Messstellen auch im Vorfeld über die Medien bekannt gegeben. (tho/esp)

Kommentare