Hunderte Besucher strömen durch die Räume

Hotel „Ponte Wisera“ offiziell eröffnet

+
Frenetischer Beifall: Zu den Weihnachtsliedern des Musikzugs Eltmannshausen klatschte der kleine Karl Jona ununterbrochen.

Eschwege. Mit diesem Ansturm hatte die Familie Kühnemund sicher nicht gerechnet. Denn sofort strömten hunderte Eschweger zur Besichtigung in die frisch renovierte Jugendstilvilla, als sich nach der offiziellen Eröffnung am Samstagnachmittag die Türen des neuen Eschweger Hotels in Brückenhausen für die Allgemeinheit öffneten.

Doch schon zur Eröffnungsfeier füllte sich der großzügige Villenflur schnell, Sabine und Dieter Kühnemund hatten alle am Hotelprojekt beteiligten Firmen und die Behördenvertreter eingeladen. „Bis gestern Nachmittag gab es noch Formalien zu klären, jetzt sind bereits einige Zimmer belegt“, berichtete Dieter Kühnemund nicht ohne Stolz von der ersten Idee, den unzähligen Arbeiten und dem Fortschritt des neuen Hotels bis zur endgültigen Fertigstellung. Aber auch sich schlicht und einfach zu bedanken war ein Anliegen des Bauherren. „Viel zu oft stehen die Mitarbeiter, die mit ihrem handwerklichen Können das erledigen, was wir uns in den Kopf gesetzt haben, im Hintergrund. Ich möchte ihnen daher meinen besonderen Dank aussprechen“, so Kühnemund. Die Familie hatte das Haus erst im letzten September erworben. Nach etwas mehr als einjähriger Bau- und Renovierungszeit stehen Hotelgästen nun 13 liebevoll eingerichtete Zimmer zur Verfügung.

Während drinnen die Eröffnung noch in vollem Gange war, drängten sich im künftigen Hotelgarten, den die Familie liebevoll in einen Weihnachtsmarkt verwandelt hatte, bereits viele Menschen. Bei heißem Glühwein war die gelungene Neueröffnung Hauptgesprächsthema, während der Musikzug der Feuerwehr Eltmannshausen für weihnachtliche Unterhaltung sorgte.

Von Wolfram Skupio

Kommentare