Kind bei Auffahrunfall in Eschwege leicht verletzt

Eschwege. Ein Kind fuhr am Samstag, 4. Oktober, laut Polizei mit seinem Tretroller gegen den Pkw eines 44-Jährigen. Der Mann aus Eschwege befuhr die Hindenlangstraße in Richtung Meinhard. Er musste gegen 18.10 Uhr aufgrund einer roten Ampel an der Kreuzung Bahnhofstraße halten und stand auf der rechten Spur.

Als die Ampel auf grün schaltete, fuhr er los, als plötzlich ein Kind von rechts mit einem Tretroller angefahren kam und leicht gegen das Fahrzeug prallte.

Wie die Polizei mitteilte, fiel das Kind vom Roller, stand wieder auf und fuhr weiter. Der 44-Jährige rannte daraufhin zu Fuß dem Kind nach. Es stellte sich heraus, dass das Kind sich bei dem Unfall ein Hämatom zugezogen hatte. (mia)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare