Schwer verletzt: Kind in Fußgängerzone angefahren

Eschwege. Mit schweren Beinverletzungen ist ein zweieinhalb Jahre altes Kind am frühen Samstagabend von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Kassel geflogen worden.

Wie die Polizei berichtete, hatte das Kind am Lohgerber-Brunnen in der Fußgängerzone gespielt. Um 17.36 Uhr wollte es über die Fahrgasse für Autos zu seinem Laufrad rennen. Wegen eines geparkten Wagens übersah ein 33 Jahre alter Autofahrer aus Eschwege das Kind und erfasste es mit dem Pkw, so dass es zu Boden stürzte.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion