Hessische Kommunalwahl 2016

Kreistagswahl: SPD bleibt stärkste Kraft

Werra-Meissner. Die SPD bleibt nach dem Trendergebnis vom späten Sonntagabend stärkste Kraft im Kreistag. Allerdings mit leichten Verlusten. Am stärksten gewinnt die FWG hinzu (+5,8).

Unsere komplette Vorberichterstattung zur politischen Lage in unserem Verbreitungsgebiet können Sie hier nachlesen.

Bis Sonntagabend werden von der Kommunalwahl nur Trendergebnisse vorliegen. Berücksichtigt werden dabei im ersten Schritt als sogenanntes Trendergebnis nur Stimmzettel mit Listen-Kreuzen, auf denen nicht kumuliert und panaschiert wurde. Das Endergebnis wird im Laufe der kommende Woche ausgezählt sein.

Ergebnis der Kreistagswahl im Werra-Meißner-Kreis

Achtung: Als Endergebnis sind die Zahlen gefettet, als Trendergebnis nicht. 

2016

Stimmen

 

%

Sitze

2011

Stimmen

 

%

 

Sitze

Wahlbeteiligung

-

-

-

2.543.186

54,3%

61 

SPD

-

42,0

-

1.093.722

44,1%

27

CDU

-

29,2

 

-

786.171

31,0%

19

Grüne

-

8,2

-

293.611

11,8%

7

FWG

-

11,7

-

146.275

5,9%

4

FDP

-

4,2

-

96.898

3,9%

2

Linke

-

4,8

-

83.166

3,4%

2

Lesen Sie auch:

- AfD tritt hessenweit nur im Werra-Meißner-Kreis nicht an

Sechs Parteien treten im Werra-Meißner-Kreis für die 61 Sitze im Kreistag an: SPD, CDU, Grüne, FWG, FDP, und Linke. Insgesamt bewerben sich 235 Männer und Frauen um einen Sitz im Kreistag.

Der Kreistag ist das “Parlament” des Landkreises. Der Kreistag trifft alle wichtigen Entscheidungen in der Kreispolitik und überwacht die gesamte Verwaltung. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die Beschlussfassung über Satzungen und den Haushaltsplan.

 

 

Neben den Kreistagswahlen gibt es auch Gemeinde- und Ortsbeiratswahlen im Werra-Meißner-Kreis - hier gibt es alle Infos zur Gemeindewahl, hier zu den Ortsbeiratswahlen. Hier finden Sie zudem eine Übersicht über alle Kommunalwahlen in der Region.

Rubriklistenbild: © Montage: Pries/HNA

Kommentare