Die Wahlkreisdelegierten entscheiden im Januar

Landau soll erneut in den Landtag

Eschwege. Einstimmig hat sich der Kreisvorstand der CDU Werra-Meißner in seiner jüngsten Sitzung dafür ausgesprochen, den Landtagsabgeordneten Dirk Landau erneut als Direktkandidaten der CDU im Wahlkreis neun (Eschwege-Witzenhausen) für die Landtagswahl 2013/14 vorzuschlagen. Das teilte der CDU-Kreisvorsitzende Frank Hix mit.

Mit kurzer Unterbrechung im Jahr 2008 vertritt Landau den Werra-Meißner-Kreis bereits seit 2003 im Hessischen Landtag und gewann 2009 den Wahlkreis direkt. Die Wahl soll bei einer Wahlkreisdelegiertenversammlung am 7. Februar durch die Delegierten der CDU-Stadt- und Gemeindeverbände erfolgen. Offen ist noch, wer Landaus Ersatzbewerber wird. „Bis zum Februar werden wir aber einen geeigneten Bewerber finden“, ist Hix überzeugt.

Noch keine Entscheidung ist für den Wahlkreis zehn (Rotenburg) getroffen worden, zu dem auch sieben Städte und Gemeinden im südlichen Werra-Meißner-Kreis gehören. Hier gebe es mit der 30-jährigen Wirtschaftsprüfungsassistentin Lena Arnoldt aus Waldkappel, Kreistagsabgeordnete und stellvertretende Landesvorsitzende der Jungen Union Hessen, sowie dem 50-jährigen Polizeibeamten Andreas Trube aus Sontra, ebenfalls Kreistagsabgeordneter und CDU-Fraktionsvorsitzender in seiner Heimatstadt, zwei geeignete Bewerber für die Wahl, berichtet Hix. (WR)

Kommentare