Legenden, Newcomer und Stars der Szene - die Headliner des Flairs

Grandiose Mischung aus Rock und Rap: Casper steht Freitag auf der hr3-Bühne.

Die Macher des Open Flair Festivals haben bei den großen Namen in diesem Jahr wieder absolute Superstars an Land gezogen. Am heutigen Donnerstag stehen neben den Headlinern der Herzen, den Monsters of Liedermaching, Skunk Anansie auf der Seebühne. Die britische Rockband hatte mit „Hedonism“ 1996 ihren größten Hit und spielte danach auf den großen Bühnen der Welt. 2001 löste sich die Band auf, 2009 kam das Quartett um Sängerin Skin wieder zusammen und hat seitdem zwei neue Alben veröffentlicht. Die Monsters of Liedermaching sind in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge in Eschwege und werden erneut die großen Massen begeistern.

Ab dem Freitagnachmittag steht alles im Zeichen der alten Punkrockhelden: Pennywise, Bad Religion und NOFX bespielen nacheinander die Hauptbühne und werden ältere, aber natürlich auch jüngere Fans mit ihrem lauten Gitarrensound glücklich machen. Im Anschluss gibt es mit Casper den aktuell beliebtesten deutschen Hip-Hop-Act, der nicht nur die Mädchen in seinen Bann zieht. Mit seiner Mischung aus Rock und Rap begeistert er die Fans aller Sparten gleichermaßen. Seine Tour war innerhalb von zwei Stunden ausverkauft, ein guter Grund, ihn schon jetzt auf dem Open Flair zu sehen.

Auch am Samstag gibt es wieder mehrere Höhepunkte: Ab 20.30 Uhr stehen mit Biffy Clyro die absoluten Senkrechtstarter der Alternative-Szene aus England auf der Bühne. In England spielen sie bereits in den größten Stadien des Landes und sind mit Bands wie Muse, den Rolling Stones oder The Who auf Tour. Mittlerweile werden ihre Singles aber auch bei uns im Radio gespielt und die Anzahl begeisterter Fans steigt stetig. Als zweiter Headliner des Abends sind mit den Sportfreunden Stiller alte Bekannte zu Gast, bereits zum vierten Mal gastieren sie in der Kreisstadt. Dabei haben sie ihr neustes Album „New York, Rio, Rosenheim“ und eine große Bühnen- und Lichtshow. Egal ob alte oder neue Hits, die drei Jungs von den Sportfreunden werden die Massen begeistern und zum Mitsingen bringen.

Mit In Flames kommen am Sonntag auch die Metalfans auf ihre Kosten, die Schweden gehören zu den erfolgreichsten Death-Metal-Bands und bestehen bereits seit mehr als 20 Jahren. Hier wird es ordentlich im Moshpit zur Sache gehen!

Als allerletzte Band des Festivals stehen Deichkind auf dem Plan, die den Festplatz Werdchen wieder in eine große Sauerei verwandeln werden. Federn, jede Menge Bier, Trampolin, bunte Kostüme, Hüpfburgen und viel Spaß kommen zum Einsatz und das Publikum muss die letzten Kraftreserven mobilisieren.

Die Hits von Deichkind wie „Leider geil“ oder „Remmidemmi“ fordern jeden Besucher zum Tanzen auf!

Kommentare