Zentrale Kundgebung des DGB am Obermarkt

1. Mai: Demo in Eschwege

Eschwege. „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa“ - unter diesem Motto stehen die diesjährigen Maikundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Die zentrale Kundgebung im Werra-Meißner-Kreis findet am Mittwoch, 1. Mai, ab 10 Uhr auf dem Obermarkt in Eschwege statt. Als Redner treten auf: Reiner Brill, Erster Stadtrat von Eschwege, Dieter Franz, Vorsitzender des Kreistages Werra-Meißner und Nadine Rudolph-Zednik, Verdi-Gewerkschaftssekretärin (Kassel).

„Wir Gewerkschafter kämpfen für die Eindämmung von Leiharbeit, für gute Löhne und damit für sichere Renten, die den Menschen ein Leben in Würde im Ruhestand garantieren“, erklärt der DGB-Kreisvorsitzende Adam Tomcuk.

Für soziales Europa

Auch der Niedriglohnsektor, der die davon betroffenen Beschäftigten zum Aufstocken in die Jobcenter treibe, sei ein Thema des DGB. „Und das betrifft nicht nur die Beschäftigten in Deutschland, sondern hat europaweite Auswirkungen“, so Tomcuk weiter. Deshalb streite man auch für ein soziales Europa. Lohndumping sei Ausbeutung, und diese gelte es zu bekämpfen. (dir)

Kommentare