Mediencamp: Kinder und Jugendliche präsentieren ihre Arbeiten aus den Herbstferien

+
Vorbereitung auf das Fotoshooting: In der Maske werden die Models gestylt. Im Mediencamp gehört Portrait-Fotografie zu den insgesamt vier Angeboten. Foto: Sagawe

Eschwege. 39 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 18 Jahren haben in der vergangenen Woche an dem gemeinsamen Angebot von Rundfunk Meißner, Schulamt, vom Verein für Regionalentwicklung, Medienzentrum des Kreises, Medienwerk und Jugendförderung im E-Werk teilgenommen. Jetzt präsentierten sie ihre Ergebnisse.

Haar-Styling, bis die Frisur sitzt, Make-up, das den Typ betont, ein letzter Blick auf die Kleidung – die Maske arbeitet mit Präzision. Das Foto-Shooting will gewissenhaft vorbereitet werden. Auf dem Stativ ist die hochauflösende Canon Eos 5DIII mit Portrait-Objektiv montiert. Erst wenn auch die Beleuchtung stimmt – das Licht darf nicht zur hart sein, Schattenwurf verdirbt das Bild – ist alles für die Aufnahme gerichtet. Fotografie ist eines der vier Angebote im Mediencamp in Eschwege.

Neben dem Workshop zur digitalen Spiegelreflex-Fotografie war die Produktion einer Hip-Hop-Performance ein weiteres Angebot. Die dritte Gruppe entwickelte Computerspiele, die vierte drehte einen Spielfilm. „Der Feind aus der Vergangenheit“ ist eine zehnminütige Actionkomödie und erzählt die Geschichte eines Agenten im Ruhestand.

Mehr zu diesem Thema lesen sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Kommentare