Messerstecherei in Eschwege

Eschwege. Messerattacke in Eschwege: Ein 49-jähriger Mann wurde nach eigener Aussage am Montagabend in der Albertstraße von einem 21-Jährigen angegriffen.

Dabei zog er sich laut Polizeiangaben eine Verletzung am Finger zu. Die beiden Eschweger hatten sich zuvor gestritten, bevor der 21-Jährige nach Aussage des älteren Mannes das Messer zog. Der Grund für den Streit war banal: Wie die Polizei mitteilte, gerieten die beiden Männer wegen eines Hundes aneinander. In der Polizeimeldung heißt es, dass sie über den Besitz des Tieres stritten. (fh)

Kommentare